Außerirdisches Leben – Keine Science-Fiction sondern vielleicht Realität?

Das Universum birgt so viele Rätsel, die bis heute ungeklärt sind. Wir vermuten, dass es vor circa 14 Milliarden Jahren durch den Urknall entstanden ist. Erst war es nur ein kleiner Punkt unendlicher Energie im Nichts und breitete sich dann innerhalb von Sekundenbruchteilen explosionsartig aus. Mit der Ausbreitung nahmen Galaxien, Sterne und sogar unsere Erde Form an und es heißt, dass sich das Universum seitdem immer schneller ausbreitet. Sogar heute expandiert das Universum stetig und alle Objekte entfernt sich immer mehr voneinander. Ich finde den Weltraum wirklich sehr faszinierend, weshalb ich bestimmt nochmal einen Beitrag speziell darüber verfassen werde.

Das Thema dieses Beitrags ist jedoch ein anderes: Es geht um Aliens – Außerirdisches Leben! Früher war ich der Ansicht, dass es bestimmt irgendwo Irgendwas in der unendlichen Weite gibt. Mittlerweile hat sich meine Betrachtungsweise ein wenig verändert und vielleicht kann ich auch Dich zum Nachdenken anregen.

Wenn man den Begriff „Aliens“ hört, denkt man direkt an irgendwelche grünen Science-Fiction-Gestalten. Daher umgehe ich gerne dieses Wort. Ich glaube, dass es bestimmt, abgesehen von unserer, irgendwelche Arten von Intelligenzen im Universum gibt, die aber ganz anders sein könnten, als wir sie uns vorstellen – Nicht so Menschenähnlich. Wenn man bedenkt, dass wir sogar nur fünf Prozent unserer eigenen Meere kennen, kann man sich gar nicht vorstellen, wie wenig wir eigentlich übers Universum wissen. So viel Unvorstellbares, welches uns unbekannt ist. Daher haben „Aliens“ in meinem Kopf kein spezielles „Aussehen“. Dieses intelligente Irgendwas könnte in irgendeiner Art und Weise existieren, wie wir uns das wahrscheinlich nicht mal vorstellen können.

Abgesehen von allem Unentdecktem, wurden auf unserer Erde Orte und Sachen gefunden, die aus anderen Zeiten stammen, aber die Technologien dieser Zeiten nicht erklärbar sind. Die bekanntesten mysteriösen Entdeckungen kennst bestimmt auch Du. Die Rätsel hinter Pyramiden, Stonehenge und den Moais der Osterinseln, sind vielen bekannt, aber das ist noch lange nicht alles! Es gibt noch so viele andere Funde, die wir uns nicht erklären können und einige Theoretiker sehen in diesen den Beweis auf früheren Kontakt mit Aliens. Die Serie „Ancient Aliens“ hat meine Ansicht darauf geändert und ich möchte euch einige von vielen erstaunlichen Entdeckungen vorstellen. (Für Interessierte: Auf Netflix kann man sich die Zweite von 15 Staffeln ansehen.)

Nazca-Linien

Bildrechte: imago/sepp spiegl

Die Nazca-Linien sind eigentlich auch eine bekannte Entdeckung, aber dennoch sehr fraglich. Hierbei handelt es sich um Linien, die in der peruanischen Wüste über 300 geometrische Figuren und 70 Abbildungen von Tieren darstellen. Das Mysteriöse daran ist, dass die größte Figur einen Durchmesser von circa 36 Kilometern hat und sie eigentlich nur aus der Luft zu sehen sind. Forscher fragen sich, wie Menschen sowas vor über 2.000 Jahren ohne die benötigte Technologie erstellen konnten. Ebenfalls wurde entdeckt, dass die Linien und Darstellungen einen Zusammenhang zu Sternkonstellationen und Sonnenwenden haben. Woher hatten sie das Wissen? Und hatten Menschen, die das erschaffen haben vielleicht Hilfe vom Außerirdischen?

Pumapunku

https://www.ancient-origins.net/ancient-places-americas/puma-punku-002

In Südamerika wurde ein Feld aus Steinruinen entdeckt, welches mehr als 1.000 Jahre alt sein soll. Die Steine aus Granit und Diorit sind, abgesehen von Diamant, die härtesten Steine, die es gibt und sind daher schwer zu formen und zu tragen. Der schwerste Stein wiegt 800 Tonnen! Die Konstruktionen wurden sowohl präzise zugeschnitten, als auch auf eine total unlogische Weise positioniert. Wie konnten die damaligen Bewohner Boliviens sowas ohne hochentwickelte Werkzeuge oder Maschinen herstellen und transportieren? Und warum?

Göbekli Tepe

https://onedio.com/haber/dunyanin-ilk-tapinagi-gobeklitepe-hakkinda-bilmemiz-gerekenler-339697

Die vor circa 12.500 Jahren errichtete Tempelanlage ist die älteste archäologische Architektur der Welt. Bis zu der Entdeckung von Göbekli Tepe in der Türkei ging man davon aus, dass Jäger und Sammler nicht in der Lage waren solche monumentale Kulturanlagen zu errichten. Die genaue Funktion und der Grund der Erstellung, sind bis heute noch unklar und es wurden erst circa 1,5% der gesamten Anlage freigelegt. Bei der bisherigen Freilegung erkennt man riesige Kreisanlagen mit bis zu vier Meter hohen Pfeilern und man vermutet noch 16 weitere Anlagen mit etwa 200 Säulen. Wie konnten Menschen sowas etwa 9.000 v. Chr. errichten und warum gibt es sonst keine weiteren Hinweise auf Leben in dieser Anlage?

Las bolas grandes

https://dewiki.de/b/1ca54e

Costa Ricas Riesenkugeln wurden in den 1930er Jahren zufällig entdeckt. Insgesamt geht man von mehr als 300 runden Steinen aus und der größte wiegt bis zu 16 Tonnen und weist einen Durchmesser von 2,40 Meter auf. Sie bestehen aus einem granitähnlichem Gestein namens Gabbro, welches jedoch mindestens 50 Kilometer vom Fundgebiet entfernt abgebaut werden kann. Das Erstaunliche an diesen Kugeln ist ebenfalls, dass sie dermaßen gleichmäßig rund und glatt sind, sodass sie ohne moderne Hilfsmittel eigentlich nicht angefertigt werden können. Die Artefakte stammen aus einem Zeitraum zwischen 600 und 1.200 n. Chr., in der Werkzeuge noch nicht fortgeschritten waren. Da stellt man sich wieder die Frage: Wie konnten Menschen diese Riesenkugeln herstellen? Und wieder mal – zu welchem Zweck?

Die Grotten von Longyou

https://www.watson.ch/wissen/history/135167933-10-mysterioese-entdeckungen-die-uns-heute-noch-verblueffen

In der chinesischen Provinz Zhejiang wurde 1992 beim Abpumpen eines Tümpels ein Eingang zu einer Grotte entdeckt. Forscher fanden heraus, dass es insgesamt 24 solcher Höhlen in der Gegend gibt, die vor rund 2.000 Jahren von Menschen erschaffen wurden. Insgesamt nehmen die Grotten eine Fläche von 3,8 Hektar ein und haben eine Höhe von bis zu 30 Metern. Die Wände und Decken wurden sowohl glatt und teilweise mit regelmäßigen Rillen angefertigt, als auch mit verschiedenen Abbildungen von Tieren und Menschen geschmückt. Es klingt unmöglich, dass Menschen solche Bauwerke 200 v. Chr. mit bloßen Händen erschaffen haben sollen. Aber wie oder wer konnte es sonst gewesen sein?

Fazit

Wie schon am Anfang meines Beitrags erwähnt, gibt es noch so viel, was wir noch nicht Wissen. Ich glaube daran, dass wir früher oder später alle bisher rätselhaften Entdeckungen erklären können und es vielleicht sogar gar nichts mit „Aliens“ zu tun hat. Dennoch ist das alles sehr mysteriös und lohnend darüber Nachzudenken.

Wie siehst du das? Glaubst du daran, dass es andere intelligente Wesen gibt und diese vielleicht schon in unserer Vergangenheit mit uns Kontakt hatten oder sogar das Leben auf unserem Planeten beeinflusst haben? Schreib es mir gerne in die Kommentare und sag mir deine Meinung dazu! Das Thema ist zu interessant und spannend, um es nicht zu hinterfragen.

Ich wünsche dir noch einen schönen Tag und bleib gesund!

In Liebe, Dilara.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: